Home Team Praxis Aktuelles Rezeptbestellung So finden sie uns Impressum
 

Eigenblutbehandlung

Eigenblut-Therapie

Die Behandlung mit Eigenblut ist als Methode der Naturheilkunde so alt wie die Medizin selbst. Sie gehört zu den sogenannten Umstimmungs- oder Reizkörpertherapien. Man gibt Eigenblut um die körpereigene Abwehr zu mobilisieren, denn das Blut des Patienten enthält seine körpereigenen Informationen über Krankheiten mit denen er nicht fertig geworden ist.

Unser Körper hält es für einen „Fremdkörper“ und aktiviert das Immunsystem um Heilungsprozesse in Gang zu setzen.

Eingesetzt wird die Eigenblut-Therapie bei schwerwiegenden Ekzemen, zur Steigerung der körpereigenen Abwehr, bei Asthma und allergischen Erkrankungen, sowie bei chronischen Schmerzzuständen.

Die Methode:

Die Eigenbluttherapie ist eine Serie von 10-15 Injektionen. Dabei wird eine geringe Menge Blut (0,1 – 2,0 ml) der Vene entnommen, mit einem Homöopathicum vermischt und in einen Muskel oder in Akupunkturpunkte zurückgespritzt.